Session 22. November 2013

Die Herbstsession vom 22. November 2013 wird uns allen unvergessen bleiben: Der Besuch der Bundesrätin Simonetta Sommaruga hinterliess nicht nur bei den Kindern einen tiefen Eindruck.

THEMA: BESUCH BUNDESRÄTIN & KINDERRECHTE

Die Türen des Rathauses Schwyz waren weit offen als Bundesrätin Simonetta Sommaruga eintraf: Mit ihrer feinfühligen Art eroberte Sommaruga die Herzen der Kinder auf Anhieb. Ihr sympathischer und unkomplizierter Auftritt liess eine besondere Nähe, ja sogar Vertrautheit zu: spontan und ungefiltert stellten die Kinder ihre Fragen zu den Kinderrechten. Die Magistratin hörte aufmerksam und geduldig zu, formulierte mit klaren und verständlichen Sätzen ihre Antworten; nicht ohne die eine oder andere Gegenfrage zu stellen, die die Kinder zum Nachdenken anregte. Manch ein Votum von der Kinderseite liess das Publikum schmunzeln, ja sogar herzhaft lachen.

Dieser Dialog war für alle Beteiligten erfrischend, interessant und lehrreich.
Die Kinderschar wollte die Bundesrätin nur ungern ziehen lassen. Viele Kinder baten den prominenten Gast, ihr T-Shirt des Kinderparlaments zu signieren. Simonetta Sommaruga tat dies gerne – mit einem amüsierten Lächeln in den Mundwinkeln.

Die Bundesrätin zeigte sich beeindruckt vom Schwyzer Kinderparlament und ermunterte die Kinder, sich weiterhin für die Anliegen der Jugend einzusetzen und sich in unserer Demokratie einzubringen; denn dieses Recht haben nicht alle Kinder dieser Welt.

Petition zur Sicherung des Ratsbetriebes

Neben den Kinderrechten war die drohende Budgetstreichung ein wichtiges Thema der Session. Der Schwyzer Kantonsrat hat am 11. Dezember 2013 über einen Antrag zur Streichung des jährlichen Beitrages von 5000 Franken an das Kinderparlament zu befinden.

Die jungen PolitikerInnen des Kinderparlamentes haben an der Session beschlossen, eine Petition «Ja zum Kinderparlament» ( 16 KB) zu lancieren. Die Kinder werden vom Petitionsrecht Gebrauch machen und wollen sich gegen diese Streichung des Beitrages wehren.  Nun werden fleissig Unterschriften gesammelt. Die Kinder möchten erreichen, dass die Kantonsräte am 11. Dezember von der Streichung des Beitrags absehen.

Impressionen der Session:


Nachtrag vom 11. Dezember 2013 – Kanton entzieht Patronat

Der Schwyzer Kantonsrat hat der von FDP-Kantonsrätin Sibylle Ochsner beantragten Streichung des jährlichen Beitrages von 5000 Franken an das Schwyzer Kinderparlament zugestimmt. Der Antrag wurde mit 50 zu 43 Stimmen angenommen. Ein Antrag auf Abstimmung unter Namensaufruf hat mit 18 Stimmen das erforderliche Quorum von 20 Stimmen nicht erreicht.

Mit der Streichung des jährlichen Beitrages an das Kinderparlament erlischt gleichzeitig das jahrelange Patronat des Kantons Schwyz.

 Berichte aller Sessionen des Schwyzer Kinderparlaments

Veröffentlicht von

Andreas Oppliger

Andreas Oppliger

ist im Vorstand der IG Schwyzer Kinderparlament für die Kommunikation und die Website zuständig.