Session 27. Oktober 2010

In der Herbstsession haben die 60 Kinderparlamentarierinnen und -parlamentarier aus allen Schwyzer Gemeinden nicht nur das Reglement besprochen, sondern auch einen Präsidenten und eine Vizepräsidentin gewählt.

THEMA: KONSTITUTIONELLE SESSION

Im Kipa-Reglement werden Zweck, Aufgaben und Zuständigkeiten geregelt. Zudem werden neu Arbeitsgruppen eingesetzt, die ausserhalb des Parlamentsbetriebs zusammen arbeiten. Das Reglement wurde aber nur provisorisch verabschiedet, die vorgeschlagenen Neuerungen werden nun aufgenommen und in der Frühlingssession debattiert. Dann kann eingehend über die einzelnen Paragraphen diskutiert werden. Ein paar Entscheidungen hat das Schwyzer Kinderparlament aber bereits gefällt: Jan Marty aus Steinen wurde als Präsident und Lena Camenzind aus Gersau zur Vizepräsidentin gewählt.

Resultate aus den Arbeitsgruppen:

 Berichte aller Sessionen des Schwyzer Kinderparlaments

Veröffentlicht von

Andreas Oppliger

Andreas Oppliger

ist im Vorstand der IG Schwyzer Kinderparlament für die Kommunikation und die Website zuständig.