Infos für Kinder

Im Schwyzer Kinderparlament triffst du dich zwei Mal pro Jahr zu einer Sitzung. In der Politik wird eine solche Parlamentssitzung als Session bezeichnet. Diese findet im Kantonsratssaal im Rathaus in Schwyz statt – also da, wo jeweils auch die «grossen Parlamentarier» des Kantons Schwyz tagen. Zusammen mit einer Kollegin oder einem Kollegen aus deiner Schulgemeinde vertrittst du deine Gemeinde im kantonalen Kinderparlament.

Was du im Kinderparlament machst

Im Schwyzer Kinderparlament erhältst du die Möglichkeit, dich zusammen mit anderen Kindern aus allen Gemeinden auszutauschen, dich bei Themen einzubringen und deine Meinung kund zu tun. Das Kinderparlament kann dabei ähnlich wie ein Megafon funktionieren: Es verstärkt deine Stimme. Wenn du dich zusammen mit 60 Kindern für ein Anliegen einsetzt, dann wirst du viel eher gehört, als wenn du das alleine tun musst.

Jede Session des Kinderparlaments widmet sich einem Thema, das zuvor von der Ratsleitung oder dem Parlament selber bestimmt wurde. So kannst du sicher sein, dass du über Themen diskutierst, die dich als Kind interessieren, betreffen und beschäftigen.

Das sind die Ziele des Parlaments

Mit dem Kinderparlament sollen die Kinder im Kanton Schwyz eine Stimme erhalten, so wie das bereits im oberen Abschnitt erklärt ist. Aber das Parlament soll noch mehr bewirken: Gemeinsam mit den anderen Kindern lernst du, dich bei Dingen einzubringen, die dich beschäftigen. Du lernst, dir eine eigene Meinung dazu zu bilden und diese vor einer Versammlung vorzutragen. Und du lernst, dass du als Kind auch eine Stimme haben und dich für deine Anliegen einsetzen kannst.

Auch wenn das jetzt vielleicht etwas ernst klingt, das Kinderparlament soll auch Spass machen. So kannst du dich mit anderen Kindern aus dem Kanton austauschen, Freundschaften knüpfen und – wenn du möchtest – dich später auch in der Ratsleitung engagieren. Wir unternehmen immer wieder auch ausserhalb der Sessionen etwas, zum Beispiel ein Besuch des Jugendparlaments des Kantons Schwyz.

Wer kann im Kinderparlament mitmachen?

Diese Frage ist schnell beantwortet: Mitmachen dürfen grundsätzlich alle Kinder ab der 3. bis zur 6. Primar aus dem Kanton Schwyz. In der Regel besuchen Kinder aus der 5. oder 6. Primarklasse das Parlament. Wir überlassen es deiner Schule, wer deine Gemeinde im Kinderparlament vertritt. Die meisten Schulleitungen führen dazu Wahlen in deinem Schulhaus durch und integrieren das gleich in den Unterricht.

Spezielle Fähigkeiten für das Kinderparlament brauchst du keine, bei uns dürfen alle mitmachen. Es ist aber sicher von Vorteil, wenn du dich für deine Umgebung, die Gesellschaft und ansatzweise auch schon etwas für die Politik interessierst.

Wie funktioniert das Kinderparlament?

Die Sessionen des Schwyzer Kinderparlaments werden von der Ratsleitung vorbereitet und geführt. Das sind Kinder, die schon mindestens ein Jahr im Parlament dabei sind. Bei der Organisation und Durchführung der Sessionen wird die Ratsleitung von der Interessengemeinschaft (kurz IG) unterstützt.

Die IG kümmert sich im Hintergrund um die Finanzierung, den Transport aus den Ausserschwyzer Gemeinden, den Saal und alles, was es für die Durchführung der Sessionen braucht. Zudem bemüht sich die IG darum, dass Zeitungen, Radios und Fernsehen und damit die breite Bevölkerung vom Schwyzer Kinderparlament erfahren.