Besuch der Ratsleitung im Bundeshaus

Traditionell reiste die Ratsleitung des Schwyzer Kinderparlaments am 8. Dezember nach Bern, um die Wintersession des National- und Ständerates zu besuchen. Der Einsiedler Nationalrat Alois Gmür führte uns durch das Bundeshaus.

Bereits morgens um 8.20 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Seewen. Die Ratsleitung fuhr mit dem Zug bis nach Bern. Während der Zugfahrt machten wir Spiele und die Begleiter hatten noch ein kleines Quiz vorbereitet, welches aus vielen Fragen zur Schweizer Politik bestand.

Als wir dann in Bern ankamen, war es nur ein kurzer Fussweg bis zum Bundeshaus. Der Schwyzer Nationalrat Alois Gmür wartete beim Eingang auf uns und führte uns dann auch durchs Bundeshaus. Auch wir mussten durch die offizielle Kontrolle und unsere Identitätskarte abgeben. Ohne gültigen Personalausweis wird niemand ins Bundeshaus gelassen!

Wir durften dank Alois Gmür sogar in die Wandelhalle, also dorthin, wo sich Parlamentarierinnen, Parlamentarier, akkreditierte Journalisten und VIP-Gäste während den Sessionen bevorzugt aufhalten. Immer wieder musste Nationalrat Gmür uns während der Führung durch das Bundeshaus verlassen, weil er wichtige Abstimmungen zu erledigen hatte.

Für nach der Führung reservierte Alois Gmür für uns Kommissionszimmer, wo dann mit Ständerat Peter Föhn ein weiterer Schwyzer Bundesparlamentarier zu uns stiess und sich ebenfalls unseren Fragen stellte.

Um etwa 12.30 Uhr gingen wir dann Mittagessen. Herzlichen Dank den Zmittagspendern!

Am Nachmittag besichtigten wir noch das Berner Münster. Wir durften bis nach ganz oben, von wo wir einen herrlichen Ausblick über die Hauptstadt hatten. Anschliessend kauften wir uns noch ein Zabig, welches wir auf der Heimreise geniessen durften.

Dieser Tagesausflug war sehr interessant und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Veröffentlicht von

Reporter-Team 2016-17

Reporter-Team 2016-17

Milena und Sabrina sind das Reporter-Team der Legislatur 2018/19.