Bericht der Herbstsession 2019 – mit Bildern

Am 27. November 2019 trafen sich fast 60 Kinder aus dem Kanton Schwyz im Rathaus Schwyz. Dort begrüssten wir freundlich die Kinder und gaben ihnen ein T-Shirt mit ein paar Stickern.

Als alle da waren, stellten wir uns vor.

Ein bisschen später hielten Zeno Steuri (der Gründer des KinderKraftWerks) und Petra Greykowski einen kurzen und spannenden Vortrag über Kinderrechte und machten zum Schluss noch ein kleines Quiz.

Vor der Pause wurden wir in kleine Gruppen aufgeteilt. In der Gruppe mussten wir diskutieren, welches für uns die zwei wichtigsten Kinderrechte sind. Anschliessend konnten wir noch ein kleines Theater vorbereiten.

In der 30 Minuten Pause bekamen wir ein Brötchen, etwas zu trinken und ein «Schoggibrügeli». Die meisten verbrachten die Pause drinnen, weil es draussen sehr kalt war.

Nach der Pause führten die Gruppen den anderen Kindern vor, was sie vor der Pause besprochen haben.

Sibylle, Michael und Kathrin haben die Kinderrechte aufgeschrieben, die wir vorgestellt haben.

Anschliessend konnten alle Kinder nach vorne kommen und sagen, welches für sie das wichtigste Kinderrecht ist.

Fast am Ende machten wir noch eine Abstimmung,damit wir wissen, welches Kinderrecht in der Frühlingsession behandelt wird. Das Ergebnis war sehr schnell klar. Es war: Kinder erfahren Schutz, auch ausserhalb der Familie.

Bei der nächsten Session im Frühling werden wir uns mit dem Thema Mobbing auseinandersetzen.

« 1 von 3 »